Herzlichen Dank für die verständnisvolle und geduldige Zusammenarbeit!"

Corona

Aktuelles zur Corona-Prävention im BSH Seniorenzentrum

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (Corona AV Einrichtungen) vom 14. April 2021, in der ab dem 22. Mai 2021 gültigen Fassungen, haben wir unsere Regelungen in Bezug auf Testungen und Verhaltensweisen im Haus an die Allgemeinverfügung mit Wirkung zum 08.06.2021 angepasst.

Zusammenfassend ergeben sich folgende Regelungen für alle Besucher[1]:

Begriffsbestimmung Immunisierung

  • Geimpfte Personen im Sinne dieser Allgemeinverfügung sind asymptomatische Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises über eine vollständige Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 sind und seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung mindestens 14 Tage vergangen sind.
  • Genesene Personen im Sinne dieser Allgemeinverfügung sind asymptomatische Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Genesenennachweises sind (§ 2 Nummer 4, 5 SchAusnahmV). Der Genesenennachweis ist ein Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in verkörperter oder digitaler Form, bei dem die zugrundeliegende Testung durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) erfolgt ist und mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt.
  • Wir bitten alle Besucher vor Eintritt in die Einrichtung die nachweisliche Dokumentation vorzulegen.

Maskenpflicht

  • Für geimpfte und genesene Besucher sowie für geimpfte und genesene Bewohner entfällt während des Zimmerbesuchs die Maskenpflicht.
  • Die Maskenpflicht besteht weiterhin für nicht geimpfte oder nicht genesene Besucher. Wir bitten freundlicherweise darum wie gehabt eine FFP2-Maske zu tragen.

Besuch

  • Besuche unserer Bewohner sind, täglich zeitlich unbeschränkt möglich. Die Zahl der möglichen Besucher richten sich an die geltende 7-Tage-Inzidenz-Regelungen der Stadt Hagen für private Zusammenkünfte.
  • Besucher dürfen die Einrichtung nur betreten, wenn eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorliegt.
  • Schulpflichtige Kinder dürfen die Einrichtung wieder betreten.
  • Für geimpfte und genesene Besucher sowie geimpfte und genesene Externe entfällt die Testpflicht.
  • Besucher haben zu allen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten; dies gilt nicht gegenüber besuchten Personen, die über einen vollständigen Corona-Impfschutz verfügen oder gegenüber den besuchten Personen, die mindestens eine medizinische Maske tragen.

Kurzscreening und Testungen

  • Wir bitten alle Besucher wie gehabt ein Anmeldebogen inkl. Kurzscreening (Erkältungssymptome, SARS-CoV-2-Infektion, Kontakt mit Infizierten oder Kontaktpersonen gemäß der Richtlinie des Robert Koch-Instituts) mit Temperaturmessung eigenverantworltich im Eingangsbereich bei dem Empfang auszufüllen. In dem Anmeldebogen werden weiterhin Name des Besuchers, Datum und Uhrzeiten des Besuchs sowie Angabe der besuchten Person erfragt. Diese Daten werden vier Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet, sofern sie nicht von der nach § 28 Abs. 1 IfSG zuständigen Behörde benötigt werden.
  • In der KW 24 und 25 bietet unser Fach- und Testpersonal für alle Besucher eine Einführung in die Durchführung von Selbsttest durch.
  • Ab der KW 26 erfolgen die Testungen im Seniorenzentrum über Selbsttest. Die Selbsttests werden Ihnen am Empfang überreicht. Die Durchführung der Selbsttest erfolgt in der Cafeteria.
  • Falls Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion festgestellt werden, ist der Zutritt nicht gestattet. Ausgenommen ist die Begleitung Sterbender.
  • Hier und hier erhalten Sie weitere Infromationen für die Durchführung von Selbsttests sowie die Hygieneunterweisung für den Ablauf.
  • Die Tests verlieren ihre Gültigkeit nach 48 Stunden.
     

Email-Verteiler

Um Sie schnell, zielgerichtet und im Sinne der Nachhaltigkeit informieren zu können, möchten wir Sie gerne in einen Email-Verteiler aufnehmen. Zusätzlich bieten wir ab sofort den Versand der Rechnungen per Email an. 

Um den Mailverteiler anlegen zu können, bitten wir Sie, als Zeichen Ihres Einverständnisses, uns eine kurze Mail an verwaltung@bsh-hagen.de zu schreiben. 

Bitte geben Sie folgendes an: 

  • Im Betreff „BSH Mailverteiler“, ggf. ergänzend das Stichwort „Rechnungsversand“ angeben (wenn Rechnungsversand per Mail gewünscht wird) 
  • Angabe Ihres Namens
  • Name des Bewohners und Verhältnis zum Bewohner
  • Ggf. Mobilfunk- oder Festnetznummer 

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit aus dem Verteiler herausnehmen lassen und den Rechnungsversand wieder auf den herkömmlichen Postweg umstellen lassen.
 

Unterlagen für das Anmeldeprozedere

Damit das Anmeldeprozedere mit weniger Wartezeit verbunden ist, stellen wir Ihnen das Anmeldeformular (Kurzscreening+ Besucherregistrierung) für Besuche und den Fragebogen für den Schnelltest als Download zur Verfügung (Anmeldeformular).


Wünsche und Anregungen können Sie gerne über unseren Empfang an uns senden: empfang@bsh-hagen.de 

Halten Sie sich bitte an die folgenden Besuchsregeln! Diese haben wir auch am Empfang hinterlegt und sie hängen in der gesamten Einrichtung aus.

[1] Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen sind somit geschlechtsneutral zu verstehen.

Besuchsregeln

Diese Besuchsregeln zum Schutz unserer Bewohner und zu Ihrem Schutz vor SARS.COV-2 Viren haben wir auch am Empfang hinterlegt und sie hängen in der gesamten Einrichtung aus.

  1. Tragen Sie ggf. im gesamten Haus dauerhaft einen Mund-Nasen-Schutz.
  2. Bei Betreten und Verlassen des Hauses desinfizieren Sie sich gründlich die Hände.
  3. Begeben Sie sich auf direktem Weg ins Bewohnerzimmer.
  4. Bei Rückfragen rufen Sie bitte vom Bewohnerzimmer folgende Telefonnummern an oder betätigen Sie die Rufschelle:

Wohnbereich 0/1:  622-270

Wohnbereich 2:  622-370

Wohnbereich 3: 622-470

Kurzzeitpflege:  622-464

Empfang:  622-100

5. Das Spazierengehen im Gartenbereich oder auf den Fluren der Wohnbereiche ist noch nicht gestattet.

6. Der Aufenthalt in Gemeinschaftsräumen (Speiseräume, Roten-/Blauer Salon, Balkone, Atelier, Küche etc.), ist noch nicht gestattet.

7. Grundsätzlich sind alle Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

8. Bitte verlassen Sie nach dem Besuch im Bewohnerzimmer auf direkten Wege das Seniorenzentrum.

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Mithilfe.